24.11.2023

18

Blutgruppe AB ist außergewöhnlich & selten

AB-Plasma ist Universalplasma

Wenn Ihre Blutgruppe AB ist, gehören Sie zu den nur fünf Prozent der Bevölkerung mit dieser Blutgruppe. Auch weltweit haben lediglich vier Prozent der Menschen die Blutgruppe AB. Sie ist die seltenste Blutgruppe der vier Blutgruppen im AB0-Blutgruppen-System: A, B, AB und 0. Das Blutplasma dieser Blutgruppe ist universell verwendbar. 

Unterscheidung in Rhesusfaktor positiv und negativ

Zusätzlich zum AB0-Blutgruppen-System unterscheidet man auch nach dem Rhesus-Blutgruppensystem. Der Rhesusfaktor (RhD+, RhD-) unterteilt die vier Blutgruppen A, B, AB und 0 und gibt an, ob spezielle Proteine auf der Zellmembran der Erythrozyten (roten Blutkörperchen) vorhanden sind (RhD pos) oder nicht (RhD neg). Während dieses Merkmal für Rhesus-positive Patienten keine Bedeutung hat, dürfen Rhesus-negative Patienten nur Rhesus-negatives Blut erhalten.

Blutgruppe AB Rhesus-negativ ist eine Rarität und noch seltener als AB Rhesus-positiv

Wer die Blutgruppe AB Rhesus-negativ hat, gehört zu den seltenen einem Prozent der Bevölkerung mit dieser Blutgruppe. Diese Blutgruppe ist damit noch seltener als AB Rhesus-positiv. In Deutschland haben etwa vier Prozent der Bevölkerung AB Rhesus-positiv.

Was ist Blutplasma?

Blutplasma ist die Blutflüssigkeit mit Gerinnungsstoffen und Eiweißen.
Nach Ihrer Blutspende stellen wir aus dem gespendeten Blut immer ein Konzentrat roter Blutkörperchen und ein Plasmapräparat her. Das Konzentrat roter Blutkörperchen ist nur sechs Wochen lang haltbar und wird umgehend an die Krankenhäuser weitergegeben.
Ein Plasmapräparat wird tiefgefroren und ist dann bis 3 Jahre lang haltbar. Blutplasma wird bei Gerinnungsstörungen, bei großem Blutverlust und als Ausgangsstoff für Arzneimittel eingesetzt.  

Ihr AB-Plasma vertragen alle Menschen – es ist universell

Ihr Blut ist eine Rarität bei den Blutgruppen. Da in Therapie und Notfallversorgung möglichst immer Blut derselben Blutgruppe bei einer Bluttransfusion eingesetzt wird und es so wenig Menschen mit Blutgruppe AB gibt, ist Ihre Blutspende sehr gefragt. Das aus Ihrer Blutspende gewonnene Plasma etwas Besonderes. Es kann jedem übertragen werden und ist unverzichtbar bei der Erstversorgung von Unfall- und Brandopfern sowie bei Patienten mit bestimmten Autoimmunerkrankungen, die einen Plasmaaustausch brauchen. Plasma der Blutgruppe AB ist so genanntes „Universalplasma“.  

Geh Blut spenden wenn du ein ABler bist!

Argumente Blut zu spenden gibt es viele – Argumente als AB-Spender Blut zu spenden sind, vielleicht noch ein paar mehr. Blutspendetermine in deiner Nähe findest du unter www.blutspende.jetzt

 

 

AB-Plasma ist universell

Kommentare

Doreen Haberzeth

08.08.2023, 08:53 Uhr

Hallo,

ich habe bis ca. 2000 regelmäßig Blut bzw. Plasma gespendet (meine Blutgruppe A/B positiv), dann wurde mir irgendwann gesagt das mein Plasma nicht mehr benötigt wird und ich nicht mehr kommen brauch, warum das so war weiß ich nicht. Nun meine Frage kann ich mich wieder zur Spende melden?

Claudia Müller

08.08.2023, 09:20 Uhr

Hallo Frau Haberzeth,

wo haben Sie Blut bzw. Plasma gespendet? Bitte schicken Sie mir eine Email an c.mueller@bsdwest.de.

Viele Grüße
Claudia Müller
DRK-Blutspendedienst West

Frank Sprünken

10.12.2023, 12:50 Uhr

Ich hab AB+ und geh so oft spenden wie ich darf bzw sollte. Da mein Eisenwert oft niedrig ist, sagte mir mal ne Ärztin ich sollte auch mal ne Spende ausfallen lassen!? 

Hallo Herr Sprünken,

natürlich können wir hier online keine Diagnose für Ihren individuellen Fall erstellen. Prinzipiell lässt sich sagen: Bei jeder Blutspende geht dem Spender eine gewisse Menge Eisen verloren, die im Laufe einiger Wochen wieder aus der Nahrung in den Körper aufgenommen werden kann. Daher fordern die Zulassungskriterien der Blutspende einen Hb-Wert (Hämoglobin) von mindestens 12,5 g/dl bei Frauen und 13,5 g/dl bei Männern, sowie einen Mindestabstand zwischen den Blutspenden von 56 Tagen. Somit wird Mangelerscheinungen nach der Spende vorgebeugt.
Ein Mangel an Hämoglobin kann zu einer Anämie (Blutarmut) mit Symptomen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel/Kreislaufprobleme, Konzentrationsstörungen oder auch Herzrasen führen. Wenn Ihr Hb-Wert sehr niedrig ist, kann es sinnvoll sein, den Abstand zwischen den Blutspenden zu verlängern. Wenn er zu niedrig ist, würden wir Sie gar nicht zur Blutspende zulassen dürfen. 

Viele Grüße
Claudia Müller
DRK-Blutspendedienst West

Ich habe AB Negativ.

macht es sin wenn ich Blut spende?

Hallo Denis,

natürlich macht es Sinn! Wir freuen uns über jeden, der Blut spendet. Jede Blutspende zählt und hilft.

Bis bald und viele Grüße
Claudia Müller
DRK-Blutspendedienst West

Issel-Domberg

10.01.2024, 22:02 Uhr

Hallo 

ich hätte gerne einen Termin zur Plasma Spende in breitscheid.

 

mit freundlichen Grüßen 

issel-domberg

Ich habe AB positiv, bin 50 Jahre und als Rheumatiker in Behandlung mit Adalimumab. Kann oder darf ich unter diesen Umständen überhaupt Spenden?

Hallo Ingo,
vielen Dank für Ihre Bereitschaft, Blut zu spenden. Alles Gute sowie eine möglichst schmerzfreie Zeit für Sie!
Leider können Sie derzeit nicht Blut spenden, denn mit Adalimumab ist eine Blutspende frühestens sechs Monate nach Absetzen der Medikation möglich.

Viele Grüße
Claudia Müller
DRK-Blutspendedienst West

Angela Müller

01.02.2024, 15:16 Uhr

Hallo zusammen, 

ich habe die Blutgruppe Rh 0 neg macht es da Sinn Plasma zu spenden? 
 

VG Angela 

Hallo Frau Müller,

mit der Blutgruppe 0 Rh neg macht es viel mehr Sinn, Blut ("Vollblut") zu spenden als Plasma. Ihre roten Blutkörperchen lassen sich allen Patienten übertragen. Diese Universalverträglichkeit gilt beim Plasma nur für die Blutgruppe AB.

Wir begrüßen Sie sehr gern zur klassischen Blutspende!

Viele Grüße
Claudia Müller

Hallo,

 ich habe Blutgruppe AB negativ, also wohl recht selten, und ich würde gerne spenden. 
soweit ich weiß, bin ich gesund, allerdings bin ich Alkoholikerin. 
Kann ich trotzdem spenden, wenn alle Organe soweit gesund sind?

Hallo,

trockene Alkoholiker können nach zwölfmonatiger Abstinenz zur Blutspende zugelassen werden.

Viele Grüße
Claudia Müller
DRK-Blutspendedienst West

 

Hallo, ich habe Blutgruppe AB positiv und bin damit UNIVERSAL Spender/ Empfänger- allerdings nicht ganz gesund.

Neben Schilddrüsen Hormon, nehme ich täglich Anti Depressiva und Omeprazol-

Letztes BLUT BILD zeigt erhöhte Leberwerte ( Fettleber) und leicht erhöhte Werte - Richtung Diabetes-

Ist es trotzdem sinnvoll Blut oder Blutplasma zu spenden ?

Danke für eine Rückinfo

 

Hallo GUPO,

wir können hier nicht detailliert auf Ihre Frage eingehen. Wahrscheinlich brauchen wir einen Befund Ihres Hausarztes. Bitte rufen Sie zur weiteren Klärung unsere Hotline an, dort können Sie auch mit einem Arzt sprechen: 0800-1194911. 

Viele Grüße
Claudia Müller
DRK-Blutspendedienst West

Hallo habe AB Positiv. 

Nehme Tilidin, darf man damit Blut und Plasma spenden bzw DKMS werden?

Grüße 

Sascha

Hallo Sascha, 

mit Tilidin ist eine Blutspende prinzipiell möglich. Es kommt natürlich auf die Grunderkrankung an. Ruf gerne unsere Hotline (0800 - 11 949 11) an, um deinen individuellen Fall zu besprechen.

Viele Grüße
Claudia Müller
DRK-Blutspendedienst West


Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom DRK-Blutspendedienst West gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage verarbeitet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und E-Mail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.