2 Min.

0

Unternehmens-Blutspende in Homeoffice-Zeiten

LVM ist Vorreiter

In Corona-Zeiten sind bereits viele Blutspendetermine in Unternehmen, Behörden, Berufskollegs und Universitäten ausgefallen, da wegen Homeoffice und Homeschooling kaum jemand vor Ort gewesen wäre. Das ist bedauerlich, weil die Blutspende während der Arbeits-, Schul- oder Unizeit für viele kurze Wege und einen unkomplizierten Ablauf bedeutet.
Die LVM Versicherung in Münster hat nun eine ganz besondere Lösung gefunden. Wegen der räumlichen Nähe zum Zentrum für Transfusionsmedizin des DRK-Blutspendedienstes West hat das Rote Kreuz die Blutspenderliegen am Vormittag des 24. März und am Nachmittag des 25. März für die LVM reserviert. Schließlich arbeitet nicht jeder derzeit im Homeoffice. Aber selbst LVM-Mitarbeiter, die im Homeoffice arbeiten und in der Nähe ihres Arbeitgebers wohnen, haben sich auf den Weg zur Blutspende gemacht. Mit Hilfe der Online-Terminreservierung war ein zügiger Ablauf auch bei diesem nicht-öffentlichen Blutspendetermin gesichert. So konnte der Blutspendedienst beim LVM-Blutspendetermin Ende März insgesamt 75 LVM-Blutspender begrüßen. Im letzten Jahr war die Zahl mit 78 Beteiligten ganz ähnlich. So weit, so gut.
Doch die LVM Versicherung hatte noch eine Idee, die bislang einzigartig ist: Mitarbeiter, die im Homeoffice arbeiten, können in der Nähe ihres Wohnorts zu einem öffentlichen Blutspendetermin gehen und sich die Zeit der Blutspende als Arbeitszeit anrechnen lassen. 2020 nutzten 49 LVM-Kollegen dieses bislang einzigartige Angebot. In diesem Jahr waren es bis Mitte März elf. So genannte „Firmentermine“ sind also auch in Homeoffice-Zeiten möglich!

Zum Hintergrund: Blutspende in Corona-Zeiten
Seit dem letzten Jahr beschäftigten auch uns beim DRK-Blutspendedienst einige zuvor unbekannte Themen. Zunächst geht ein herzlicher Dank an alle treuen Blutspender, die nach wie vor die Versorgung schwerkranker Patienten sichern!
Die Blutspendetermine, die stattfinden, sind in der Regel gut besucht. Die Vorab-Online-Terminreservierung garantiert einen entspannten Ablauf.
Viele Blutspendetermine fallen allerdings leider aus. Wie oben ausgeführt, haben viele Unternehmen und Berufskollegs Blutspendetermine abgesagt, weil kaum jemand vor Ort ist.
Manche Blutspendelokale dürfen wir nicht nutzen, da aufgrund der räumlichen Enge kein Mindestabstand garantiert werden kann. Wegen des begrenzten Raums sind auch unsere Blutspendemobile nur sehr reduziert im Einsatz. Umso mehr zählt ein Engagement wie das der LVM, umso wichtiger ist, dass jeder, der Blut spenden möchte, das auch tut.

Sehr viele Blutspendetermine finden weiterhin statt. Infos gibt es unter

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom DRK-Blutspendedienst West gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage verarbeitet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und E-Mail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.