2 Min.

0

Sarah und Sascha sind tanzende Blutspende-Botschafter

Kennengelernt haben sich Sarah (24) und Sascha (28) Arndt beim Tanzen, ihrer größten Leidenschaft. Seit 2014 sind die beiden verheiratet. Große Erfolge konnten sie in den vergangenen Jahren erringen. Titel wie NRW-Meister, Hessen-Meister und Saarland-Meister gehen auf ihr Konto. Im vergangenen Jahr krönten sie ihre tänzerische Karriere mit dem Titel der Deutschen Meisterschaft in der Kategorie „Tanzpaare Senioren“ auf den RKK-Meisterschaften in Schweich. Einen ganz besonderen Titel tragen die beiden seit kurzem, den der „tanzenden Blutspende-Botschafter“.

„Sarah und Sascha haben sich im vergangenen Jahr dazu bereit erklärt, im Rahmen ihrer Auftritte und ihrer medialen Wahrnehmung die Bedeutung der Blutspende in den Mittelpunkt stellen zu wollen. Eine tolle Idee und vor allen Dingen eine sehr unkonventionelle Art der Werbung für ein wichtiges Thema.“, erklärt Jörg Backhaus, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit beim DRK-Blutspendedienst in Bad Kreuznach.

Am vergangenen Donnerstag gingen Sarah und Sascha mit gutem Beispiel voran und spendeten selbst Blut auf dem Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes in Bendorf. Wie es sich gehört, wenn echte Deutschlandmeister auf einem Blutspendetermin erscheinen, wurden sie von Dr. Andreas Opitz, ärztlicher Geschäftsführer des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland, Jörg Backhaus und den Referenten für Öffentlichkeitsarbeit Franz-Josef Schneider und Benjamin Greschner begrüßt. „Wir freuen uns, gemeinsam mit dem DRK die Menschen zur Blutspende zu motivieren, die wir im Rahmen unserer Auftritte und mit unserer Facebook-Seite erreichen können.“, so Sarah Arndt. Sascha ergänzt: „Jeder von uns kann einmal in seinem Leben auf eine Blutspende angewiesen sein. Daher unterstützen wir die Arbeit des Roten Kreuzes gerne.“

Sarah und Sascha Arndt tanzen beide bereits seit über fünfzehn Jahren. Seit fünf Jahren tanzen sie gemeinsam. Sie arbeitet als Verwaltungsfachangestellte bei der Stadtverwaltung Bendorf, er ist als Augenoptiker in Koblenz tätig. Ihr Heimatverein ist die „Gemeinschaft Stromberger Karneval“, sie tanzen darüber hinaus auch in der Garde des TSV Meindorf in Sankt Augustin, der gleichzeitig auch ihr Wettkampfverein ist. In Zukunft werden sie die Blutspende immer wieder thematisieren und kräftig die Werbetrommel rühren. Vor allem aber werden sie weiterhin mit gutem Beispiel vorangehen und selbst regelmäßig Blut spenden.


Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom DRK-Blutspendedienst West gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage verarbeitet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und E-Mail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.