3 Min.

0

10. Soester Blutspendemarathon

Spenden in weihnachtlicher Atmosphäre

Das „Team Lebensretter“ hat beim Marathon in Hagen mit einem erfolgreichen Lauf den Startschuss dieser Veranstaltungsreihe gegeben und das Staffelholz an Soest übergeben.
Zum „Team Lebensretter“ gehören alle, die sich an einem Blutspendemarathon beteiligen.
Das ist eine Gemeinschaftsleistung von Blutspendern, „zapfenden“ Punktionskräften, Ehrenamt, Sponsoren und Kooperationspartnern, Hallenwarten und vielen anderen „treuen Seelen“ im Hintergrund.

Sie alle bekommen ein „Dankeschön T-Shirt“ im "Trikot-Look". Dieses Trikot mit der Aufschrift „Team Lebensretter“ bedeutet, dass sie Teil eines Teams sind mit dem gemeinsamem Ziel Menschen zu helfen und Leben zu retten. Nach der hervorragenden Fortsetzung des Laufes in Soest geht es am 2. Februar in Hamm auf die Ziellinie.

Doch vorab schauen wir auf den Jubiläumsmarathon in Soest.

Seit zehn Jahren ist der Soester Blutspendemarathon für viele Spender aus der gesamten Umgebung ein zusätzliches Highlight zwischen den Jahren.
Direkt nach den Weihnachtsfeiertagen hat sich diese besondere Blutspende als Fixtermin etabliert und erfreut sich zunehmender Beliebtheit in der treuen Blutspendegemeinschaft. Die Menschen genießen es, in netter Atmosphäre Blut zu spenden und Leben zu retten.
Den Event-Charakter dieser Veranstaltung schätzten in diesem Jahr 396 Fans, die zu ihrer persönlichen Jahresabschlussblutspende kamen und das besondere Flair im großen Saal der Stadthalle schätzen.

Das DRK Soest war mit einer hohen Anzahl ehrenamtlicher Helfer bei der Organisation und Durchführung eingebunden und freut sich über den großen Erfolg zum 10jährigen Jubiläum.
Alle Blutspender sind Teil dieses Erfolges und gehören zum Team.

Anlässlich des 10. Jubiläums Blutspendemarathon Soest bekamen sie ein „Dankeschön T-Shirt“ im "Trikot-Look". Besondere Unterstützung erfuhren die Veranstalter durch die ehemalige Bördekönigin Jennifer Rößler und das Jägerken von Soest Till Heemann.
Beide sind überzeugte Blutspender. Da die amtierenden Personen leider verhindert waren, sprangen die Bördekönigin aus dem Ursprungsjahr des Blutspendemarathons und das Jägerken aus dem Vorjahr ein. Jennifer Rößler ist auch Stammzellspenderin und konnte bereits erfolgreich helfen, da ihre Werte als Spenderin hervorragend zu einem Empfänger passten. Bördekönigin und Jägerken verweilten während des gesamten Marathons im kompletten Ornat vor Ort . 

Als nächstes setzt das „Team Lebensretter“ beim Marathon in Hamm am 2. Februar 2020 zum Schlussspurt an.

 


Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom DRK-Blutspendedienst West gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage verarbeitet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und E-Mail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.